© Frank Döbert

Heute

Der Weg in den "Untergrund"

Auf einen Blick

Die rechtsradikale Mordserie, wie sie der sogenannte NSU beging, hat eine (Vor-)Geschichte. Sie begann im Jena der späten 1980er Jahre und bildet die Radikalisierung des Trios Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt sowie die Reaktionen von Stadtgesellschaft und Behörden auf diese Entwicklung ab. Die Jenaer Spuren rekonstruiert der Journalist Frank Döbert anhand von Zeitungsberichten, Dokumenten und Fotografien. Die Ausstellung, die im Kontext des Themenjahres »Kein Schlussstrich! Jena und der NSU« 2021 entstand, wurde nun ergänzt.

Die Eröffnung findet am 26.01.2024, 17 Uhr, im Beisein von Oberbürgermeister und Superintendet statt. Sonderführungen am 8. und 22. Februar (abgesagt! Nachfolgetermin wird bekannt gegeben), jeweils 17 Uhr.

Weitere Termine

Auf der Karte

Stadtkirche "St. Michael" zu Jena
Kirchplatz 1
07743 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 3641 57380
E-Mail:

Veranstalter

JenaKultur: Ein Gemeinschaftsprojekt des Projektes »Offene Kirche Jena«, des Evang.-luth. Kirchenkreis Jena und JenaKultur
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 49-8000
E-Mail:
Webseite: www.jenakultur.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.