© Ebru Yildiz 2021

In 106 Tagen

Kulturarena Jena | Rodrigo y Gabriela

Auf einen Blick

Es gibt diese Phasen am Tag, die kräftig nach einem kurzen Moment beschwingender Aufmunterung und Abwechslung rufen. Ob direkt morgens nach dem Aufstehen, nach einer anstrengenden Konferenz, im Feierabendverkehr, beim Anblick des zu bewältigenden Wäschebergs oder einfach mal so zwischendurch. Manchmal möchte man kurz abschalten, loslassen und Energie tanken. Dafür sei hier eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung platziert: bevorzugte Musikplattform öffnen und nach Rodrigo y Gabriela suchen. Als nächstes einen Track auswählen und beispielsweise mit „Tamacun“ (einem der beliebtesten Songs) starten. Schließlich von den Rhythmen treiben lassen. Jegliche Begegnung mit dieser Musik ist zulässig: tänzelnd durch die Wohnung oder das Büro wirbeln, etwas unaufgeregter mit dem Kopf nicken, das Lenkrad zur Trommel umfunktionieren oder die Augen schließen und sich auf dem Sessel fallen lassen. Warum nicht jetzt sofort ausprobieren und erst dann weiterlesen? Der Text läuft ja nicht weg, liest sich mit Musik vielleicht noch besser?

Hinter dem Garanten für beschwingte Stunden und einem Mix aus klassischem Rock, Heavy Metal und Flamenco steckt ein hoch angepriesenes mexikanisches Gitarren-Duo. Die Virtuosen an der Gitarre haben inzwischen Irland zu ihrer Wahlheimat auserkoren und über die Jahre allerhöchste Preise und Auszeichnungen abgeräumt. Mit ihrem gleichnamigen Album gewannen sie einen Grammy für das beste zeitgenössische Instrumentalalbum, landeten in Irland sofort auf Platz 1 der Charts – als erstes instrumentales Album überhaupt – und überzeugten auch mit zahlreichen weiteren Werken auf ganzer Linie.

Dank dieser rhythmusgeladenen Überzeugungskraft, zählen Auftritte in den weltweit bekanntesten Häusern zu ihrem Portfolio, wie zum Beispiel im Weißen Haus, im Red Rocks Amphitheatre, in der Londoner Royal Albert Hall oder im Sydney Opera House. Ganz frisch gesellt sich zu dieser Erfolgsgeschichte ihr bisher ehrgeizigstes Album: das von Advaita Vedanta inspirierte„In Between Thoughts...A New World“.Neben dem gefeierten und für das Duo so charakteristischen Gitarrenspiel hat man sich diesmal auch der Kraft eines vollen Orchesters bedient, was nicht nur ordentlich Eindruck macht, sondern auch gleich den perfekten Anlass für eine Welttournee bietet. Das Opera House in Sydney, die Royal Albert Hall in London – die populären Wahrzeichen ihrer jeweiligen Städte. Es ist nur logisch, dass demnächst auch die Kulturarena in Jena dazu gezählt werden sollte.

Weitere Termine

Auf der Karte

Theatervorplatz Jena
Schillergäßchen 1
07745 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 3641 8869 0
E-Mail:
Webseite: www.kulturarena.de

Veranstalter

Kulturarena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 498286
E-Mail:
Webseite: www.kulturarena.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.