© Dmitri Kotjuh

In 105 Tagen

Arenakustik Jena | Estland Nacht: Mari Kalkun & Puuluup

Auf einen Blick

Arenakustik im Volksbad

Wussten Sie, dass in Estland 99,9% aller staatlichen Dienstleistungen online erfolgen und dieser kleine baltische Staat bereits seit mehr als 20 Jahren einen elektronischen Personalausweis eingeführt hat? Nur für die eigene Hochzeit muss man noch persönlich auf’s Amt, Bargeld gehört fast schon ins Museum, auf den Straßen soll es keine Staus geben und Wahlkabinen können längst bequem über das Internet aufgesucht werden. Das Land mit riesigen Waldflächen, 2.300 Inseln und mehr Touristen als Einwohnern kann was! Noch beeindruckender sind aber die Künste, die dort ihre Wurzeln schlagen und emporwachsen.

Und genau hier gibt noch mehr zu entdecken: Was ist zum Beispiel eine Talharpa? Die Pferdeschwanzhaar-Harfe oder auch estnische Streichleier wird in Estland schon seit dem frühen Mittelalter gespielt, geriet aber im Laufe des 20. Jahrhunderts immer mehr in Vergessenheit. Die zwei Multiinstrumentalisten, die wir nun vorstellen wollen, beherrschen dieses sonderbare Instrument, erhielten für ihre einzigartige Spielweise bereits mehrere Musikpreise und das liegt nicht zuletzt an dem frischen Anstrich, den sie dem Klang verpassen. Puuluup, bestehend aus Ramo Teder und Marko Veisson, untersetzen ihrem Spiel gekonnte Effektblöcke, Looper und alternative Bogen- und Trommeltechniken.

Was dabei herauskommt, ist und klingt einmalig: Die sonst so sanften Seufzer der Talharpa erhalten elektronische Echos, klopfen, knarren und knistern ebenso spielerisch durch den Raum, wie die Worte und das choreografische Flirren des Duos. Längst schon wächst die Popularität von Puuluup über Estland hinaus und sorgt für Auftritte in den USA, China, Chile, Frankreich, Portugal, Mazedonien und vielen anderen Ländern, die sich über den Erdball verteilen. In Deutschland dürfen wir ihre einzigartigen Kompositionen ebenfalls erleben und auf dieses Knistern freuen wir uns!

Das Doppelkonzert zur Estland-Nacht wird mit der international gefeierten Künstlern Mari Kalkun komplettiert. Auch sie bringt besondere Schätze ihres Heimatlandes zu uns nach Jena und beweist, dass Musik wie eine eigene Sprache funktioniert, die wir alle sprechen und verstehen. Als würde ihre Stimme direkt aus den dichten Wäldern Estlands zu uns vordringen, lässt sie mit ihren reduzierten Arrangements besondere Emotionen an der Oberfläche erscheinen – man könnte sogar meinen, dass ihre Lieder atmen. Sie fühlen sich irgendwie organisch und real an und sie berühren tief. Die Musik dieser mehrfach ausgezeichneten Künstlerin ist in den alten estnischen Võru-Traditionen verwurzelt und wird von einem Spiel auf einer Vielzahl von Instrumenten, darunter die Kannel (wieder so ein spannendes Musikwerkzeug) getragen.

Mit ihrem neuen Soloalbum Stories of Stonia präsentiert Kalkun alte Mythen, Runenlieder und zeitgenössische Poesie in einer der ältesten Sprachen der Welt - Võro. "Die Motivation für dieses Album ist meine eigene Neugier, zu einer sehr alten Traditionsschicht zurückzukehren und herauszufinden, was meine Vorfahren gedacht und gesungen haben und wie es im Zeitalter von Wolkenkratzern, Stahl und Metall nachhallt", sagt die Künstlerin. Die Reaktionen auf das Werk geben ihr Recht: Platz 1 der Transglobal World Music Charts, Top 10 in den European World Music Charts, Auszeichnungen für das beste neue Album und vieles mehr. Bei all dem steht der Gesang von Mari Kalkun im Zentrum. Mal erklingt er freudig erregt, mal klagend melancholisch, aber trotzdem in jedem Moment ausgeglichen, geerdet und poetisch.

Weitere Termine

Auf der Karte

Volksbad Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 3641 498300
Fax: +49 (0) 3641 498005
E-Mail:
Webseite: www.kulturarena.de

Veranstalter

Kulturarena
Knebelstraße 10
07743 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 498286
E-Mail:
Webseite: www.kulturarena.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.