Abbildung Grauer Bus ©Archiv der Stiftung Liebenau
Abbildung Grauer Bus ©Archiv der Stiftung Liebenau

© Archiv der Stiftung Liebenau

Überlieferte Frage eines Patienten an der Innenwand des Denkmals der Grauen Busse;
Foto: Deutschlandradio/ Ludger Fittkau

Wohin bringt ihr uns.jpg

Freier Eintritt

Enthüllung einer Gedenktafel für die Euthanasieopfer in Jena

Erinnerung an die Mitbürgerinnen und Mitbürger von Jena, die als Kranke und Behinderte in der Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein ermordet worden sind

  • Politik & Stadtgesellschaft Icon Politik & Stadtgesellschaft
Datum:

01.09.2019

Uhrzeit:

11:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Rathausdiele | Jena

Veranstalter:

JenaKultur

iCal:

Google Kalender | Kalender Eintrag

Eintritt frei

Die Stadt Jena erinnert an die Ermordung von mehr als 50 kranken und behinderten Menschen aus Jena im Rahmen des NS-„Euthanasie“-Mordprogramms 1939-1941.

Dem Mordprogramm, das die Nationalsozialisten »Euthanasie« nannten, fielen zwischen 1939 und 1945 nach derzeitigem Kenntnisstand rund 300.000 Menschen zum Opfer: psychisch Kranke und geistig Behinderte, Männer, Frauen und Kinder. Bei den Selektionen von Kranken und Behinderten wurde der vermeintliche „Wert“ eines Menschen zum leitenden Gesichtspunkt. Ärzte, Pflegepersonal und Gesundheits-funktionäre urteilten nach Maßgabe von „Heilbarkeit“, „Bildungsfähigkeit“ oder „Arbeitsfähigkeit“ über die ihnen Anvertrauten. Dabei fand die Ausgrenzung, Verfolgung und Vernichtung auffälliger, behinderter und kranker Menschen innerhalb des normalen Anstalts- und Krankenhauswesens statt. Der Beschluss zum Morden erfolgte am 1. September 1939 unter der Tarnbezeichnung „T4“ (für die Adresse Tiergartenstraße 4, wo die Berliner Zentrale untergebracht war). Es war der Tag, an dem der 2. Weltkrieg begann. 

Dazu wurde Ende 2017 in Räumen der Friedrich-Schiller-Universität eine große Ausstellung unter dem Titel „erfasst, verfolgt, vernichtet“ gezeigt. Auf zusätzlichen Tafeln wurde im Foyer des Stadtmuseums über die mehr als 60 Menschen aus Jena informiert, die zumeist in der NS-Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein ermordet worden sind. Die Initiative zu den beiden Ausstellungen war vom Jenaer Arbeitskreis „Sprechende Vergangenheit“ ausgegangen.

Inzwischen hat sich die Stadt Jena entschlossen, in der Vorhalle des Historischen Rathauses eine Gedenktafel anzubringen, um an die ermordeten früheren Mitbürgerinnen und Mitbürger zu erinnern und sie auf diese Weise symbolisch wieder in die Gemeinschaft der Jenaer Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen.

Die Einweihung der Gedenktafel findet am Sonntag, den 1. September 2019 um 11 Uhr in der Rathausdiele statt.

Im Rahmen eines Begleitprogramms wird eine Tagesfahrt zu den heutigen Diakonie-Kliniken in Zschadrass bei Colditz am Samstag, den 24. September 2019 angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Abfahrt: 8:30 Uhr ab Jena Omnibusbahnhof 

Weitere Informationen finden sich im unten stehenden Flyer-Download.

 

Downloads

Adresse

Werbung

Ähnliche Veranstaltungen

Entdecke ähnliche Veranstaltungen wie deine aktuelle Auswahl.

junge Männer reparieren ein Gerät

repairCafe (c) Oda Beckmann

Reparier-Café in der Ernst-Abbe-Bücherei

Das Reparier-Café ist im Hörsaal der Ern...

16. November

Ernst-Abbe-Bücherei (Zwischenquartier)

Mehr Infos
Eine Schreibfeder auf einem antiken Holzschreibtisch

©JenaKultur, T. Babovich

Theodor Fontane zum 200. Geburtstag - Teil III

Romane: Vor dem Sturm. Unterm Birnbaum.

5. Dezember

Volkshochschule

Mehr Infos
Eine Schreibfeder auf einem antiken Holzschreibtisch

©JenaKultur, T. Babovich

Theodor Fontane zum 200. Geburtstag - Teil IV

Irrungen, Wirrungen. Effi Briest.

12. Dezember

Volkshochschule

Mehr Infos
Pulverturm zu Jena

©JenaKultur/Andreas Hub

Wie alt ist unsere Stadt? Neue Erkenntnisse zur Jenaer Stadtgeschichte

Wie alt ist Jena wirklich? Was können un...

12. Dezember

Volkshochschule

Mehr Infos
Eine Schreibfeder auf einem antiken Holzschreibtisch

©JenaKultur, T. Babovich

Theodor Fontane zum 200. Geburtstag - Teil V

Romane: Der Stechlin. Alterslyrik.

19. Dezember

Volkshochschule

Mehr Infos

Veranstaltungen in Jena

Was ist heute los in Jena? Wohin in Jena? Was kann ich am Wochenende in Jena erleben? Welche Veranstaltungen in Jena sind für Kinder geeignet? Und wann beginnt eigentlich der Jenaer Weihnachtsmarkt oder die KulturArena?

Der Veranstaltungskalender der Stadt Jena ist Ihr persönliches Kulturprogramm – ob zuhause oder mobil! Kleine und große Events, Märkte & Stadtfeste, Festivals, Stadtratssitzungen, sportliche Ereignisse oder philharmonische Konzerte – hier verpassen Sie keine Veranstaltung mehr! Legen Sie sich Ihre persönliche Merkliste an oder übernehmen Sie eine Veranstaltung direkt in Ihren Kalender. Buchen Sie Ihr Ticket direkt online oder informieren sich über das detaillierte Programm.

Holen Sie sich den kostenfreien Alexa Skill „Veranstaltungen in Jena“ und lassen sich von Ihrem Alexa-fähigen Gerät informieren, welche Veranstaltungen in Jena heute anstehen. Und wenn Sie zusätzlich die MeinJena-App nutzen, lotst Sie diese App auch gleich noch zum Veranstaltungsort, zeigt die nächstgelegene Haltestelle an und bietet zusätzlich kostenfreies WLAN an einigen Hotspots.

Wer Inspiration für seine Freizeit in Jena sucht oder in der Lichtstadt zu Besuch ist, ist auf diesem Portal genau richtig! Hier findet jeder eine Veranstaltung in Jena oder dem umliegenden Saaleland nach seinem Gusto.

Sie möchten, dass auch Ihre Veranstaltung in Jena und Umgebung in diesem Portal erscheint? Dann freuen wir uns über Ihren Vorschlag.

Wonach suchen Sie?