© Lukas Gräfe

In 26 Tagen

Woyzeck – ein Fragment (nach Georg Büchner)

Auf einen Blick

Utopie? Dystopie? Die Situation psychisch Kranker im 21. Jahrhundert.

AKTZWO nimmt unter der Regie von Pauline Naujoks, Bastian Hoßfeld und Lukas Gräfe die Situation psychisch Kranker Menschen in den Blick und verzichtet dabei auf Zwischentöne: Gespielt wird Georg Büchners Dramenfragment "Woyzeck" in einer dramaturgischen Fassung von Lukas Gräfe.

Das Publikum begibt sich dabei auf die Spuren des unseriösen "Doctors" und wird Zeuge, wie Franz Woyzeck und seine Freundin Marie Zickwolf psychisch an der Gesellschaft, Freunden und unzulänglicher medizinischer Versorgung zerbrechen. Georg Büchners Dramenfragment liefert hierfür nicht nur die Vorlage, sondern bleibt in seiner Sprachgewalt bestehen. Die Inszenierung spielt geschickt mit dem Fragmentarischen: So werden Szenen in Relationen gesetzt, Figuren reflektiert dargestellt und Teile des Textes wiederholend referiert.

Schauplatz und Bühne zugleich bildet hierfür das alte pathologische Institut Jena im Ziegelmühlenweg 1.

Triggerwarnung!
Die Inszenierung thematisiert und zeigt Gewalt an psychisch kranken Menschen und deren Angehörigen. Altersempfehlung: 16 Jahre.

www.woyzeck-jena.de

Instagram: woyzeck_jena

Gefördert durch reCOVer Jena

Weitere Termine

Auf der Karte

Altes Pathologisches Institut
Ziegelmühlenweg 1
07743 Jena
Deutschland

Webseite: www.woyzeck-jena.de

Veranstalter

aktZwo | verantwortet durch Freie Bühne Jena
Fritz-Winkler-Straße 2b
07743 Jena

Webseite: www.woyzeck-jena.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.