In 2 Tagen

Konferenz der Tiere

Auf einen Blick

Inszenierung nach Erich Kästner

"Alles könnte so schön sein", denken sich der Löwe Alois, der Elefant Oskar und die Giraffe Leopold – wären da nicht diese Menschen". Erwachsene Menschen, die Krieg führen, sich hinter ihren Smartphones verstecken und die Erde Stück für Stück zerstören. Doch während sich die Lage auf dem ganzen Planeten mehr und mehr zuspitzt, haben die Mächtigen der Welt scheinbar nichts Besseres zu tun, als über Ländergrenzen, Protokolle und persönliche Eitelkeiten zu diskutieren. Den Tieren bleibt daher nur, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Eine große Konferenz, bei der Tiere aus allen Kontinenten zusammenkommen, soll dafür sorgen, dass die Menschen sich einigen. Sie sollen endlich handeln, statt nur zu reden.

1949 schrieb Erich Kästner die Konferenz der Tiere als leidenschaftlichen Appell gegen Krieg, Gewalt und Ignoranz – und vor allem: für die Rechte der Kinder und eine lebenswerte Erde.
Das Tanztheater Jena setzt diese literarische Vorlage in einer altersübergreifenden Inszenierung von Sonia Castellanos um, in der Tanz, Theater und Literatur wunderbar ineinandergreifen.

Weitere Termine

Auf der Karte

Volksbad Jena
Knebelstraße 10
07743 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 3641 498300
Fax: +49 (0) 3641 498005
E-Mail:
Webseite: www.tanztheater-jena.de

Veranstalter

Tanztheater Jena e. V., 07743 Jena
Carl-Zeiss-Platz 15
07743 Jena

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.