In 42 Tagen

Gespräch mit Marcus Bensmann

Auf einen Blick

Gespräch mit Marcus Bensmann zum Buch „Niemand kann sagen, er hätte es nicht gewusst“

Veranstaltungsort: Vortragsraum, Grietgasse 17a

Die Veröffentlichung der *CORRECTIV*-Recherche zum Potsdamer Geheimtreffen schockierte Millionen, die seither gegen Rechtsextremismus auf die Straße gehen. Auf der anderen Seite bleibt die AfD beliebt.
CORRECTIV-Journalist und Experte der Neuen Rechten *Marcus Bensmann* war an den Enthüllungen des Geheimtreffens beteiligt. Mit dem Buch "Niemand kann sagen, er hätte es nicht gewusst" geht er nun noch einen Schritt weiter: Darin vereint er die Erkenntnisse jahrelanger Recherchen des CORRECTIV und anderer Medien über die AfD, rekonstruiert anhand ihrer eigenen Aussagen die ganze Dimension der ungeheuerlichen Pläne der Partei.

Es geht um die geplante Hinwendung zu Russland und China, die Vertreibung von Millionen und die Abschaffung von Menschenrechten, nicht zuletzt um die Frage, wie mit AfD-Mitgliedern und -Wählern umzugehen ist.

Marcus Bensmann stellt sein neues Buch "Niemand kann sagen, er hätte es nicht gewusst"  vor und geht mit der Moderatorin Julia Lange ins Gespräch.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wegen eingeschränkter Platzanzahl ist eine Anmeldung (telefonisch oder via Mail) erwünscht.

Weitere Termine

Auf der Karte

Volkshochschule Jena
Grietgasse 17a
07743 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 3641 49 8200
E-Mail:

Veranstalter

Volkshochschule Jena
Grietgasse 17a
07743 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 49 8200
E-Mail:
Webseite: www.vhs-jena.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.