In 2 Tagen

Die Entführung der Amygdala

Auf einen Blick

Es beginnt mit einem Knall. Der Kopf bounct auf die Motorhaube und das Patriarchat fetzt ihr aus dem Schädel. Enter Amygdala: Sie vergisst, dass sie Mutter ist, vergisst ihre Kinder, ihren Mann, den Kredit für die Immobilie, die gläserne Decke, die sie nach ihrer Elternzeit einfach nicht mehr durchbrechen kann, die Lebenskosten, die das Einkommen übersteigen, den Struggle, lässt das alles hinter sich, mit einem Mal. Aber kann man das – kann man das wirklich?

In »DIE ENTFÜHRUNG DER AMYGDALA« begeht eine Frau einen Tabubruch: Nach einem Unfall und einer scheinbaren Amnesie, entscheidet sie sich für eine neue Identität. Jenseits ihrer Rolle als Mutter und Ehefrau sucht sie nach einem neuen Platz. Sie macht sich auf die Reise, vielleicht in ein anderes Universum.

Premiere: 19. Januar 2024
Gastspiel im TD Berlin: 16. und 17. Februar 2024

Von und mit: Pina Bergemann
Text: Anna Gschnitzer
Regie: Pina Bergemann, Babett Grube
Bühne und Kostüm: Carolin Pflüger
Licht: Maarten van Otterdijk
Dramaturgie: Hannah Baumann
Regieassistenz: Nanine Maria Kok, Anton Conrad

Weitere Termine

Auf der Karte

Theaterhaus Jena
Schillergäßchen 1
07745 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 3641 8869 0
E-Mail:
Webseite: www.theaterhaus-jena.de/die-entf%C3%BChrung-der-amygdala-at.html

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.