© CC-BY-SA | Ednah Sarah Schwartz (http://ednahartist.com/)

In 2 Tagen

„Christen – Juden – Gesellschaft. Perspektiven für Gegenwart und Zukunft“

Auf einen Blick

Gemeinsamer Studientag von Theologischer Fakultät Jena und Katholisch-Theologischer Fakultät Erfurt

Eingebettet in das Themenjahr Neun Jahrhunderte Jüdisches Leben in Thüringen, widmet sich der öffentliche Studientag der Theologischen Fakultäten Jena und Erfurt am Mittwoch, 19. Januar 2022 dem christlich-jüdischen Dialog sowie Fragen des jüdischen Lebens in Deutschland heute.

Vormittags (9.00-13.00 Uhr) wird in Vorträgen christlicher und jüdischer Theolog*innen aus unterschiedlichen Perspektiven der Stand des christlich-jüdischen Dialogs befragt werden.

Nachmittags (14.00-17.00 Uhr) werden Workshops die gelebte jüdisch-christliche Praxis thematisieren.

Den Abschluss des Tages bildet die abendliche Podiumsdiskussion (18.00-20.00 Uhr) zur Frage: „Jüdisches Leben in Deutschland: Angestrebte, erreichte oder verlorene ‚Normalität‘?

Die Zunahme von antisemitischer Gewalt und Hetze in den vergangenen Jahren ist bekannt und offensichtlich. Im Rahmen des gemeinsamen Studientags der katholisch-theologischen Fakultät Erfurt und der evangelisch-theologischen Fakultät Jena diskutiert ein hochranging besetztes Podium, was diese Situation für jüdische Lebenswirklichkeiten in Deutschland bedeutet. Welche Herausforderungen und Perspektiven ergeben sich für nichtjüdische wie jüdische Bürger*innen?

Weitere Termine

Auf der Karte

Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena
Fürstengraben 1
07743 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 3641 9-4000
Fax: +49 (0) 3641 9-41 42 42
E-Mail:
Webseite: www.theologie.uni-jena.de/Studientag_2022

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.