© CC-BY-NC-ND |  JenaKultur, Kunstsammlung Jena

In 98 Tagen

Caroline Schlegel – musikalische Lesung und Vortrag

Auf einen Blick

Christine Theml und Ilga Herzog erinnern an Caroline Schlegel

Anlässlich des berühmten Jenaer Romantikertreffens vom 11. bis 15. November 1799 erinnern Christine Theml und Ilga Herzog an eine Protagonistin der frühromantischen Gruppe: Caroline Schlegel.
 
Der literarische Vortrag gibt Einblick in Caroline Schlegels Leben und Werk und zeigt, wie sich im Kreis der Frühromantiker behauptet hat. Begleitet wird die Darbietung durch musikalische Einlagen klassischer und modernen Kompositionen.
 
Caroline Schlegel wurde als Caroline Michaelis 1763 in eine geistig anregende Atmosphäre in Göttingen hineingeboren. Sie hat einen steinigen, aber auch an Erfahrungen reichen Weg vor sich. Ihr Ehemann stirbt früh, in den Wirren der Mainzer Republik wird sie von einem französischen Offizier schwanger, sitzt aufgrund einer Verwechslung auf der Festung Königsstein ein und muss den Tod ihrer Kinder verkraften.
Durch die Heirat  mit August Wilhelm Schlegel kommt ihr Weg in ruhigere, jedoch nicht langweilige Bahnen. Ihr Mann und sie ziehen nach Jena und begründen den Kreis der Frühromantiker, dessen geistvoller Mittelpunkt Caroline wird.
Als Friedrich Wilhelm Schelling zu den Frühromantikern stößt, trennt sich Caroline von Schlegel und wählt sich den weit Jüngeren zum Partner. Als ihr letztes Kind Auguste an der Ruhr stirbt, zerfällt der einst so fruchtbare Kreis der Frühromantiker und die nun mit Schelling verheiratete Caroline siedelt mit ihrem Mann nach München über. 1805 erkrankt Caroline Schelling an der Ruhr und stirbt 1806.

Weitere Termine

Auf der Karte

Romantikerhaus Jena
Unterm Markt 12a
07743 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 3641 49 8249
E-Mail:

Veranstalter

Romantikerhaus Jena
Unterm Markt 12a
07743 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 49 8249
E-Mail:
Webseite: www.romantikerhaus-jena.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.