© CC0 | ThürAZ, Urheber Bertram Hesse, Sammlung Joachim Hoffmann, Sg.: P-HJ-K-01.10

Heute

Autonome Kunst und Kultur in der späten DDR

Auf einen Blick

Die Jenaer Hofvernissagen 1986-1989

In einem Hinterhof im Jenaer Stadtzentrum initiierte der Maler und Bildhauer Gerd Wandrer am 1. November 1986 die erste Jenaer Hofvernissage. Nachdem ihm die offizielle Ausstellung seiner Werke verwehrt worden war, stellte er in seiner selbst geschaffenen Freiluftgalerie aus. Dies war der Auftakt zu einer Reihe von insgesamt 13 Hofvernissagen mit Kunst verschiedener Gattungen, Literatur, Musik und Theater. Eine Gruppe um Gerd Wandrer führte die Reihe nach dessen Ausreise abseits des staatlichen Kulturbetriebs bis in den Herbst 1989 fort.

In der späten DDR, wo sich politisch weder Glasnost noch Perestroika abzeichneten, etablierte sich durch das Format der Hofvernissagen ein sozialer Raum, in dem alternative Handlungsmuster erprobt wurden und freier Austausch stattfand. Das kontinuierliche Überschreiten der engen Grenzen staatlicher Vorgaben vermittelt die Widerständigkeit einer überregional bedeutsamen autonomen Kulturszene in den letzten Jahren der DDR.

Neben historischen Fotografien und Dokumenten zeigt die Ausstellung Künstler:innenbücher und Kunstwerke aus der Zeit der Hinterhofausstellungen, der ‚Nachwendejahre‘ und der Gegenwart.

Künstler:innen:
Eva Backofen, Gino Hahnemann (ⴕ), Andreas Hegewald, Egmont Hesse, Jayne-Ann Igel, Christiane Just (ⴕ), Joachim Kuhlmann, Ronald Lippok, Thomas Müller (TM Rotschönberg), Bert Papenfuß-Gorek, Detlef Schweiger, Gerd Wandrer

Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung wird gefördert von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, der Kulturstiftung Thüringen und dem Forschungsverbund Diktaturerfahrung und Transformation.

Ort: TRAFO, Nollendorfer Straße 30, 07743 Jena
Eröffnung: 23.09.2022, 19 Uhr
Zeitraum der Ausstellung: 23.09.2022 – 19.11.2022

Weitere Termine

Auf der Karte

Trafo
Nollendorfer Str. 30
07743 Jena - Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 178 7909808

Veranstalter

Thüringer Archiv für Zeitgeschichte "Matthias Domaschk"
Camsdorfer Ufer 17
07749 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 539304
E-Mail:
Webseite: www.thueraz.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.