© CC-BY-NC-ND | Ahab

In 102 Tagen

Ahab & Special Guest: Stagwounder

Auf einen Blick

Black- und Funeral-Doom-Metal aus Deutschland

AHAB

Officially launched in 2004 with the release of their first demo-song ‘The Stream’ and their severely limited edition demo, The Oath (2005), the following year, Ahab have slowly but surely clawed their way from the depths of obscurity to a level of fan loyalty that many detractors of the doom genre figured was reserved for the well worn favourites of the doom scene. Ahab’s progress has been characteristically – some might say appropriately – slow, but since the release of their first official full length album The Call Of The Wretched Sea in 2006, they have succeeded in retaining the interest of an extremely fickle music world and anchoring their own unique identity in the public eye with three more alben: The Divinity Of Oceans, The Giant and The Boats Of The Glen Carrig. Now it’s been five years, since their last album and over 15 years since the birth of AHAB. It’s about time for these four guys to write some new music. When will they finally finish writing?

Well, you never know when the band’s motto is: LIVE SLOW, DIE OLD! But there are rumours. 

STAGWOUNDER

Stagwounder wurde Ende 2013 von JR (Vocals), Kohelet (Gitarre) und S. Atanasov (Schlagzeug) gegründet.
Kurz darauf schlossen sich Nein (Bass) und CS (Gitarre) an. In Eigenarbeit aufgenommen, erschien 2015 zur Sommersonnwende das Debut Invisible Radiance.

Im Verhältnis zu ihrer musikalischen Vergangenheit, die von Death Metal über Doom bis zu Stoner-Rock reichte, hatten alle fünf Mitglieder mit dem Debut gewissermaßen Neuland betreten: Der Sound orientierte sich gleichermaßen an moderneren Formen des Post-Metal wie auch an traditionellem Black Metal.

Stagwounder ist eine unorthodoxe Synthese von Black Metal und Hochkultur, die inmitten eines Antagonismus von gnostischem Gedankengut und lebensphilosophischer Geistverteufelung unter Weltverunglimpfung des Verlusts mythischen Lebens gedenkt.

Weitere Termine

Auf der Karte

KuBa Jena
Spitzweidenweg 28
07743 Jena
Deutschland

Tel.: +49 (0) 178 8454416
E-Mail:
Webseite: www.kuba-jena.de

Veranstalter

KuBa Jena
Spitzweidenweg 28
07743 Jena

Tel.: +49 (0) 178 8454416
E-Mail:
Webseite: www.kuba-jena.de

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Das könnte Sie auch interessieren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.